Veranstaltung AC Inzell 01.05.16

Geschrieben von Christine Retzer.

ACInzellDie Saison 2016 im Kart Slalom der Inn Chiemgau Runde startete auf dem Volksfestplatz in Bad Reichenhall . Der Veranstalter AC Inzell unter der Leitung der Jugendleiterin Sabine Einöder hatte alles bestens vorbereitet, nur das Wetter spielte leider nicht mit. In der Klasse 2 setzte Regen ein und es wurde kalt und ungemütlich. Die Zeiten, die in der Klasse 2 anfangs noch gefahren wurden, konnten die Fahrer in den nächsten Altersklassen nicht mehr erreichen. Somit konnte sich Florian Kopfmüller vom Neumarkter AC aus der Klasse 2 (10- und 11 Jährige) den Tagessieg holen und erkämpfte sich damit den neuen Herbert-Kolodzie-Wanderpokal für das beste Tagesergebnis der Klassen 1 bis 5.


Der Parcours war flüssig gesteckt und hatte mit einem Schweizer, Schneckenhaus, Kreisel, zwei Spurgassen, einer S-Gasse, Breze und einem Deutschen Eck einige Hindernisse, die die volle Konzentration der insgesamt 84 Starter forderte.
In der Klasse 1 waren 9 Jungen und Mädchen unterwegs und sie zeigten, dass sie bestens vorbereitet in die Saison starteten. Die SFG Trostberg holte sich mit Jamie Grund und Nico Miesgang die Plätze 1 und 2. Der 3. Platz ging an den Bad Aiblinger Tobias Merl.
Richtig gute Zeiten legten die 19 Starter der Klasse 2 auf den Asphalt. Bei noch trockener Strecke holte sich Florian Kopfmüller (Neumarkter AC) den Klassensieg vor Martin Prechtl (MSC Laufen) und Max Huber (AC Inzell). In der Klasse 3 hatten die Wasserburger Louis Bojnowski und Sara Hundseder die Nase vorn. Auf den dritten Platz fuhr Thomas Kirchberger vom AMC Bad Aibling. Auch in der Klasse 4 gehörten die Stockerlplätze dem MC Wasserburg. Hier siegte Marco Constanzo vor Robin Klemm und Elias Landoulsi. In der Klasse 5 wurde ebenfalls hart um die ersten Punkte im Inn Chiemgau Pokal gekämpft. Lukas Traunsteiner (MC Wasserburg) holte sich den Klassensieg vor seiner Teamkollegin Jennifer Hille und dem Bad Aiblinger Jannik Thielmann. Auch in der Klasse 6 holte sich ein Wasserburger den Klassensieg. Auf Platz 1 kam Robert Pilz, der damit auch den Gutschein für den Fahrerlehrgang am Salzburgring gewann. Auf die Plätze 2 und 3 kamen Max Joachimstaller und Christoph Birner (beide AMC Bad Aibling).

Hier die Ergebnisse der Klasse 1, Klasse 2, Klasse 3, Klasse 4, Klasse 5 und Klasse 6

 

 

  • 1 Bieler Noah MC Wasserburg 57,73
    2 Nerbl Louis MC Wasserburg 52,28
    3 Frerichs Sophia AMC Bad Aibling 43,40
    4 Bayer Jonas MC Wasserburg 43,00
    5 Gold Maximilian AMC Bad Aibling 37,66
  • 1 Pellkofer Aurelio MSC Priental 60,46
    2 Funk Tobias AMC Bad Aibling 46,42
    3 Lang Steffen AMC Bad Aibling 45,39
    4 Giebel Moritz MC Wasserburg 43,16
    5 Chemnitz Felix MSC Priental 39,43
  • 1 Kerschagl Niko MC Wasserburg 57,78
    2 Weiss Kilian AMC Bad Aibling 55,69
    3 Herrmann Luis MC Wasserburg 50,49
    4 Fischer Vinzent AMC Bad Aibling 46,30
    5 Leicht Jonas AMC Bad Aibling 32,73
  • 1 Maurus Matthias MC Wasserburg 45,09
    2 Weiss Andreas AM C Bad Aibling 44,45
    3 Frerichs Corinna AM C Bad Aibling 44,27
    4 Ernst Christian AM C Bad Aibling 44,00
    5 Tomczyk Jakob AM C Bad Aibling 32,73
  • 1 Bodmeier Bastian MC Wasserburg 56,25
    2 Kerschagl Timo MC Wasserburg 51,99
    3 Sach Lenard MSC Priental 46,76
    4 Lueger Philipp MC Wasserburg 38,32
    5 Traunsteiner Fabian MC Wasserburg 34,08
  • 1 Hundseder Sara MC Wasserburg 32,67
    2 Kitzig Jonas AMC Bad Aibling 22,33
    3 Fischer Alex AC Inzell 15,00
    4 Kirchberger Thomas AMC Bad Aibling 2,00
     ADAC-Logo        BMV-Logo transparent